Damit ein Missgeschick nicht teuer endet

Ein kurzer unbeobachteter Moment und schon ist es passiert: Während die Mama die einjährige Tochter in den Kindersitz schnallt, hat sich der fünfjährige Sohn mit dem Einkaufswagen selbstständig gemacht. Die Folge: Ein Kratzer an einem parkenden Auto – quer über beide Türen!

„Jedermann ist berechtigt, von dem Beschädiger den Ersatz des Schadens, welchen dieser ihm aus Verschulden zugefügt hat, zu fordern“, heißt es wörtlich im § 1295 des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuchs. 

Der Fall zeigt, wie wichtig der Schutz durch eine private Haftpflichtversicherung ist. Sei leistet bei Schäden, die Sie oder Ihre im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder im privaten Bereich, beim Sport und in der Freizeit oder als Radfahrer oder Fußgeher im Straßenverkehr Dritten zufügen. Die private Haftpflichtversicherung ist in der Regel Teil der Haushaltsversicherung.

Bis zu welchem Alter und unter welchen Bedingungen Kinder bzw. Jugendliche mitversichert sind, ist von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich geregelt. Auch bei Studenten und Schülern über 18 gibt es keine fixe Regelung. Es bleibt nur der Weg, in den einzelnen Bedingungen der Versicherer nachsehen, wie lange der Sohn oder die Tochter mitversichert ist.

Unser Tipp: Kontaktieren Sie uns, bevor Ihr Kind das 18. Lebensjahr vollendet, eine Lehre oder ein Studium beginnt bzw. eine höhere oder berufsbildende Schule abschlossen hat. Wir sorgen für umfassenden Versicherungsschutz!

Powered by WPeMatico

2019-08-22T03:01:26+02:00