Zwoa Brettln, a g´führiger Schnee – aber sicher!

Ein besonders wichtiger Versicherungsvertrag im Polizzenordner ist eine private Unfallversicherung. Denn die gesetzliche Krankenversicherung kommt nach einem Freizeit-, Sport- oder Haushaltsunfall nur für die medizinische Versorgung auf. Bei bleibenden Unfallfolgen hat der Verunglückte keinerlei finanzielle Unterstützung zu erwarten. Denn die staatliche Unfallversicherung deckt bleibende Schäden nur nach Arbeitsunfällen.

Welche Versicherung leistet was nach einem Schiunfall? Ihre private Haftpflichtversicherung kommt für den Schaden des Unfallgegners auf, wenn Sie Schuld an einem Unfall tragen. Eine private Rechtsschutzversicherung hilft Ihnen, Ihre Ansprüche durchzusetzen, wenn es Differenzen hinsichtlich der Schuldfrage gibt. Sollte bei dem Vorfall auch Ihr Unfallgegner verletzt worden sein, könnten Sie wegen fahrlässiger Körperverletzung strafrechtlich verfolgt werden. Die Kosten Ihres Anwalts werden dann von Ihrer Rechtsschutzversicherung getragen.

Kinder und Jugendliche sind in der Regel bei der Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung ihrer Eltern mitversichert. Eine eigene Unfallversicherung benötigen sie aber trotzdem, um unbeschwert die Pisten abfahren zu können. Aber Achtung: Je nach Versicherungsprodukt fallen Kinder nach Alter (16 oder 18 Jahre) bzw. bei eigenem Einkommen einfach aus dem elterlichen Haftpflichtversicherungsschutz heraus.

Unser Tipp: Lassen Sie Ihre Polizzen daher in regelmäßigen Abständen von uns überprüfen!

Powered by WPeMatico

2018-11-28T04:10:06+00:00